Güllefässer JOSKIN
PRODUKTPALETTE GÜLLEFÄSSER
X
Vakuumpumpe
Vakuumsystem
Ein Vakuumsystem benutzt den atmosphärischen Luftdruck, um das Güllefass per Druckdifferenz zu füllen. Um den Behälter zu leeren, wird die Gülle nach außen geblasen. Durch das Erzeugen eines Vakuums (Unterdruck) im Behälter wird ein Druckunterschied geschaffen, was das Ansaugen der Gülle ins Fass gewährleistet. In der Förderphase arbeitet die Pumpe nach dem umgekehrten Prinzip. Die Pumpe setzt den Behälter unter Druck und fördert die Gülle aus dem Fass.
Vorteile
✓ Verhältnis Effizienz/Preis
✓ Wenig Verschleiß (keine Gülle in der Pumpe)
✓ Geringe Unterhaltskosten
✓ Einfach und flexibel in der Benutzung
Vakuumpumpe
Mit Schaufeln - Schmierung erforderlich
  • Pumpensystem mit Laufschaufeln
  • Antrieb mit Exzenterrotor
  • Ablenkschieber zur Umleitung des Luftstroms beim Ansaugen und bei der Förderung
  • Schmierung erforderlich. Zwangsschmierung (Tropfenschmierung) bei jeder von JOSKIN gelieferten Pumpe
Vakuumpumpe
Kolbenrotoren - schmierungsfrei
  • Vakuum-Modell mit hoher Leistung
  • Zwei volumetrische Kolbenrotoren anstelle von Schaufeln
  • Unterdruck im Fass durch Drehkolbenrotation
  • Da kein Kontakt zwischen den beweglichen Teilen entsteht, funktioniert die Pumpe ohne Abschmierung
  • Kein Verschleiß und keine Schadstoffemissionen
Vakuumpumpe
Schließen
X
Garda-Pumpensystem
GARDA-System
Das GARDA-System basiert auf der Kombination einer Vakuumpumpe und einer Zentrifugalpumpe. Die Vakuumpumpe wird sowohl zur Befüllung als auch zur Entleerung des Fasses eingesetzt, während die Zentrifugalpumpe nur zur Entleerung durch Weitwurfdüse verwendet wird.
Vorteile
  • Ausbringung durch Weitwurfdüse auf hügeligem Gelände, während das Güllefass auf einer festen Fläche arbeiten kann
  • Einsatz bei Bewässerungsarbeiten
Garda-Pumpensystem
Schließen
X
Storm-System
Pumpensystem mit einer STORM Zentrifugalpumpe
Beim STORM-System wird die Gülle durch die Zentrifugalkraft, die durch die Drehung eines Propellers um ein Exzenter-Pumpengehäuse erzeugt wird, aus der Pumpe befördert. Zur Befüllung des Fasses sind die STORM Güllefässer serienmäßig mit einem oberen Einfülldom ausgerüstet, doch sie können mit einer anderen Zentrifugalpumpe (DUAL-STORM) oder Vakuumpumpe (VACU-STORM) ausgestattet werden.
Vorteile
  • Sehr hoher und gleichmäßiger Förderstrom
  • Wenig Verschleiß und geringe Unterhaltskosten
  • Einsatz zur Ausbringung von dickflüssiger Gülle
  • Geringe Kavitationsgefahr
  • Der Ausgangsdruck über 1 bar sorgt für eine gleichmäßige Ausbringung auf einer großen Arbeitsbreite
Storm-System
Schließen
X
Exzenterschneckenpumpe
System mit Exzenterschneckenpumpe
Die Exzenterschneckenpumpe sorgt durch mechanische Einwirkung einer Exzenterschraube für die Befüllung und Entleerung des Fasses. Aufgrund der Umdrehung der Schraube im Stator entstehen geschlossene Förderräume, die sich kontinuierlich von der Eintritts- zur Austrittsseite bewegen, wobei die Saug- und Förderwirkung erzeugt werden. Die schnelle Ansteuerung der Pumpe ist notwendig.
Vorteile
  • Schnellerer Befüll- / Entleervorgang (je nach Pumpenleistung)
  • Einsatz zur Ausbringung von dickflüssiger Gülle
  • Vereinbarkeit mit einem sehr langen Ansaugrohr (Ansaugen oder Ausbringgerät)
  • Förderleistung bis zu einer Tiefe von + de 3,5 m
  • Serienausstattung zur Mischung und zum Gülletransfer von Grube zu Grube
  • Der Ausgangsdruck über 1 bar sorgt für eine gleichmäßige Ausbringung auf einer großen Arbeitsbreite
Exzenterschneckenpumpe
Schließen
X
Drehkolbenpumpe
System mit Drehkolbenpumpe
Die Drehkolbenpumpe nutzt die mechanische Einwirkung von zwei Kolbenrotoren. Die Drehkolbenrotation schafft das Vakuum an der "Saugseite" (je nach Drehrichtung), das die Gülle nach der Innenseite der Pumpe anzieht. Dann gelangt die Gülle, weitergedrängt durch die Drehkolben, an der Pumpenwand und wird gefördert. Wenn die Kolben nicht laufen, ist die Pumpe fast dicht.
Vorteile
  • Schnellerer Befüll- / Entleervorgang (je nach Pumpenleistung)
  • Einsatz zur Ausbringung von dickflüssiger Gülle
  • Vereinbarkeit mit einem sehr langen Ansaugrohr (Ansaugen oder Ausbringgerät)
  • Förderleistung bis zu einer Tiefe von + de 3,5 m
  • Serienausstattung zur Mischung und zum Gülletransfer von Grube zu Grube
  • Gleichmäßiger Förderstrom
  • Der Ausgangsdruck über 1 bar sorgt für eine gleichmäßige Ausbringung auf einer großen Arbeitsbreite
Drehkolbenpumpe
Schließen
LITER
2500
3250
4000
5000
6000
7000
7100
7300
8300
8400
9000
10000
10500
10700
11000
11500
12000
12500
13000
13500
14000
images
images
LITER
14500
15500
16000
16500
18000
18500
20000
20500
21000
22500
23500
24000
26000
28000
30000
32000
images
images

alpina2

ALPINA2

thumb_modulo2

MODULO2

thumb_komfort2

KOMFORT2

thumb_cobra

COBRA

thumb_delta2

DELTA2

tetrax2

TETRAX2

volumetra

VOLUMETRA

thumb_quadra

QUADRA

thumb_x-trem

X-TREM

thumb_euroliner

EUROLINER

thumb_tetra-liner

TETRALINER

thumb q-bigliner

Q-BIGLINER

Pumpe
WIESO SOLLTEN SIE SICH FÜR EIN JOSKIN-GÜLLEFASS ENTSCHEIDEN?
Nach Wunsch anpassbare, breite Produktpalette.

Die Produktpalette von JOSKIN Güllefässern teilt sich in 75 Basistypen auf, die mit mehr als 700 Zubehöre ausgerüstet werden können, das heißt mehrere Tausend mögliche Kombinationen. In seinem Programm bietet JOSKIN unter anderem eine Vielfalt an Vorausrüstungen die es ermöglichen, die Wahl verschiedener Zubehöre auf später zu verschieben.
Standardisierte Herstellung

Die Baureihe bietet echte Möglichkeiten zur Vereinheitlichung der Konzeptionen und zum Einsatz von günstigeren Produktionstechniken. Die Montageeinheit ermöglicht, ein unerreichtes Qualitätsniveau zu einem eingeschränkten Selbstkostenpreis an zu bieten und vor allem die meisten Pumpen-, Transport- und Ausbringtechnologien, die auf die zeitgemäßen Herausforderungen zugeschnitten sind, erschwinglich zu machen.
Wahl der Stahle

JOSKIN wählt und arbeitet mit Spezialstahl. Diese Stahle eignen sich besser zum Falten und Biegen. Auf diese Art und Weise erhält man also ein qualitatives und zuverlässiges Endprodukt, welches zugleich leicht und robust ist.
Intern gehandhabtes Feuerverzinkungsverfahren

JOSKIN besitzt seine eigene ultra-moderne Verzinkungseinheit. Die Feuerverzinkung stellt die erste Wahl in Sachen dauerhafter Schutz des Stahls gegen Korrosion dar, sowohl hinsichtlich der Lebensdauer des Produktes als auch des Umweltschutzes.